Suchen Sie eine Arboristin oder einen Arboristen?

Schreiben Sie uns:
-> Kontaktformular

Logo:Netzwerk Arboristik

Arbeitsmarkt

Wir verbinden Kompetenzen

Anzeige vom 15.04.2021

Landeshauptstadt Stuttgart

Mehr als 611.000 Bürger*innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen und bietet vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima,  variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeit-geber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Der Landeshauptstadt Stuttgart ist eine vielfältige Personalzusammensetzung sehr wichtig. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen unabhängig von ethnischer Herkunft sowie von Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte sowie gleichgestellte Bewerber/-innen (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Für Tandembewerbungen sind wir offen.

Garten-, Friedhofs- und Forstamt, Abteilung Forsten und Service-Betriebe

 

Fachkraft für Verkehrssicherheit Wald (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, für die Dienststelle Stadtwald und untere Forstbehörde gesucht.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Die Dienststelle betreut auf Stuttgarter Gemarkung rund 2.700 Hektar Wald im Eigentum der Landeshauptstadt Stuttgart. Für die Landeshauptstadt und ihre Bevölkerung hat der Stadtwald eine herausragende Bedeutung. Durch dieenge Verzahnung von Wald, Siedlungsbereichen und Infrastruktur ergeben sich besondere Herausforderungen bei der Waldpflege in der „Stadt zwischen Wald und Reben“. 

Als flächenverantwortliche Dienststelle obliegt uns die Wahrnehmung der sich aus der Verkehrssicherungspflicht ergebenden Aufgaben, insbesondere die Baumkontrolle und Durchführung der Baumsicherungsarbeiten entlang der Waldränder und an Infrastruktureinrichtungen (ca. 215 km). Der Aufgabenbereich „Verkehrssicherung“ ist spezialisiert und weitgehend von der Revierleiteraufgabe entkoppelt. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • konzeptionelle Entwicklung der Verkehrssicherheit im Stuttgarter Stadtwald
  • Planung, Vergabe, Begleitung der Durchführung und Abnahme von größeren Verkehrssicherungsmaßnahmen 
  • Abstimmung der Baumsicherungs- und pflegemaßnahmen mit Ämtern der Stadtverwaltung (z. B. untere Naturschutzbehörde, Amt für öffentliche Ordnung, SSB)
  • Fachaufsicht über die Baumkontrolleure zur Sicherstellung der Qualität und einheitlichen Wahrnehmung der Baumkontrolle in der Dienststelle Stadtwald und untere Forstbehörde
  • enge und kooperative Zusammenarbeit mit den Forstrevierleitern
  • Betreuung und konzeptionelle Weiterentwicklung des elektronischen Kontrollverzeichnisses 
  • Bearbeitung von nachbarrechtlichen Fragestellungen
  • Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Bachelor/Master/Dipl.-Ingenieur/in der Fachrichtung Forstwirtschaft, Forstwissenschaft, Arboristik, Landespflege oder in einem vergleichbaren Studiengang (m/w/d)
  • Einfühlungsvermögen in die Erholungsfunktion im Stadtwald
  • Teamfähigkeit, Befähigung zum sicheren öffentlichkeitswirksamen Auftreten
  • Bereitschaft zur eigenverantwortlichen, sachgerechten Dokumentation der Arbeitserledigung und zum verantwortungsvollen und effizienten Einsatz öffentlicher Mittel
  • Besitz der Fahrerlaubnisklasse B sowie die Bereitschaft, ein eigenes Kfz bei Bedarf gegen Kostenersatz im Dienstbetrieb einzusetzen
  • Berufserfahrung im Bereich Baumsicherheit/Baumkontrolle (wünschenswert)
  • aktuelles Fachwissen in den Bereichen Natur- und Artenschutz und/oder Vergaberecht (wünschenswert)

Freuen Sie sich auf:

eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit

  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine spannende Tätigkeit in einem wachsenden Aufgabenfeld
  • ein bezuschusstes Firmenticket
  • Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Hammel unter Tel. 0711/216-88911 / E-Mail Steffen.Hammel@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Weiß unter Tel. 0711/216-93819 / E-Mail Rebecca.Weiss@stuttgart.de.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 03.05.2021 bevorzugt an unser Online-Bewerberportal unter der Adresse www.stuttgart.de/stellenangebote oder unter Angabe der Kennzahl 67/0019/2021 an das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Maybachstraße 3, 70192 Stuttgart.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Telefon: 0711/216-93819

E-Mail: Rebecca.Weiss@stuttgart.de

Webseite: stuttgart.de/stellenangebote


Anzeige vom 22.07.2020

Bayerische Schlösserverwaltung

Die Gärtenabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung (BSV) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine Arboristin/einen Arboristen (w/m/d) 

 

für die Leitung des Kompetenzstützpunktes für Baum-Management in München unbefristet in Vollzeit (40,1 Stunden/Woche)

Die Gärtenabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung ist für die Erforschung, Erhaltung und Vermittlung der im Zuständigkeitsbereich der Verwaltung befindlichen historischen Gartenanlagen zuständig. Für das Baum-Management der Schlösserverwaltung werden derzeit zwei Kompetenzstützpunkte mit je drei Beschäftigten errichtet. Ein Kompetenzstützpunkt wird in München (Schloss Nymphenburg), der zweite in Garmisch-Partenkirchen entstehen. Die Hauptaufgabe der Stützpunkte besteht in der Kontrolle sämtlicher verkehrssicherungsrelevanter Bäume, der Vergabe von Baumpflegeleistungen inkl. Abnahme und Rechnungsprüfung sowie die Pflege eines Baumarchivs. Der Stützpunkt München wird für die Liegenschaften Nymphenburg und Englischer Garten zuständig sein.

Ihr Aufgabengebiet beinhaltet insbesondere:

  • Leitung des Kompetenzstützpunkts München
  • Durchführung von Baumkontrollen (Regelkontrolle, vertiefte Inaugenscheinnahme, Zusatzkontrolle)
  • Beurteilung von Schadsymptomen an Bäumen und Erstellung von Baumschadensdiagnosen
  • Führung und Weiterentwicklung des Digitalen Baumkatasters
  • Vergabe von Baumpflegeleistungen nach VOB und Einweisung sowie Kontrolle externer Fachfirmen
  • Mitwirkung bei der Haushaltsaufstellung
  • Fachliche Beratung und Durchführung hausinterner Fortbildungen in den gärtnerischen Regiebetrieben der Außenverwaltungen
  • Durchführung von Unterweisungen zu Arbeitsschutz und Unfallverhütung

Folgende Qualifikationen müssen Sie mitbringen:

  • ein abgeschlossenes Studium der Arboristik oder eine vergleichbare Qualifikation (Bachelor)
  • sehr gute Gehölzkenntnisse
  • sichere Beherrschung der gängigen Office-Programme, gute Kenntnisse in GIS-Programmen
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • uneingeschränkte Bereitschaft zu Dienstreisen bayernweit (auch mehrtägig)

Von Vorteil sind zusätzlich:

  • eine abgeschlossene Fortbildung zur Fachagrarwirtin/zum Fachagrarwirt (w/m/d) oder die Bereitschaft, diese nachträglich mit Kostenerstattung zu absolvieren
  • eine einschlägige Berufserfahrung sowie Erfahrung in der Personalführung

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten und selbständiges Arbeiten in einem motivierten Team
  • eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 der Entgeltordnung zum TV-L (Informationen u.a. zur Vergütung finden Sie unter: www.oeffentlicher-dienst.info)
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr („Jobticket“)
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. Jahressonderzuwendung, betriebliche Altersvorsorge)
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Arbeitswoche
  • die Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbedienstetenwohnung

Der Freistaat Bayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Wir weisen darauf hin, dass der Arbeitsplatz in der Gärtenabteilung nicht barrierefrei zugänglich ist und auch auswärtige Ortstermine wahrgenommen werden müssen, deren Zugänge nicht immer barrierefrei sind!

Dienstsitz ist in München, Schloss Nymphenburg.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inkl. Arbeits- und Ausbildungszeugnissen), die Sie entweder auf dem Postweg bis zum 11.09.2020 an:

Bayerische Schlösserverwaltung
Gärtenabteilung
-z.Hd. Herrn Michael Degle-
Schloss Nymphenburg, Eingang 42
80638 München

oder per E-Mail (im PDF-Dateiformat mit max. 5 MB) an: poststelle@bsv.bayern.de versenden können.

Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden aus Kostengründen nicht zurückgeschickt.

Auskünfte zum Aufgabenbereich der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gerne Herr Degle unter der Telefonnr.: 089/17908-509 oder -501). Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Snel unter der Telefonnr.: 089/17908-107) zur Verfügung.

Die Datenschutzhinweise in Bezug auf dieses Ausschreibungsverfahren entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf unserer Internetseite unter www.schloesser.bayern.de. Die Informationen können bei Bedarf auch in Papierform bei der Einstellungsbehörde unter o.g. Anschrift angefordert werden. 

E-Mail: poststelle@bsv.bayern.de